150 Jahre AIV Nürnberg

Jubiläumsfeier am 21. Juli 2017

 

Nürnberg   -  21.07.2017

150 Jahre AIV NürnbergAm 21. Juli 2017 hat der AIV Nürnberg sein 150stes Jubiläum in den Räumen des Neuen Museums in Nürnberg gefeiert.

Im Jahr 1867 wurde der Bayerische Architekten- und Ingenieurverein mit 8 Kreisgesellschaften gegründet, darunter die mittelfränkische Kreisgesellschaft, die Keimzelle des AIV Nürnberg. Stets stand der fachliche Austausch zwischen den Mitgliedern im Vordergrund. Die fachlichen und damit auch die sozialen Kontakte zwischen den Architekten und Ingenieuren sollten gepflegt werden, um trotz der Spezialisierung der Aufgaben die interdisziplinäre Zusammenarbeit und das Verständnis für die jeweils andere Fachrichtung zu stärken.

Für diese Ziele engagiert sich der AIV Nürnberg in besonderer Weise mit dem seit über 30 Jahren jährlich ausgelobten AIV Förderpreis an der TH Nürnberg. Mit dem AIV Förderpreis werden die besten Arbeiten prämiert, die aus der Zusammenarbeit von Studierenden der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen und Versorgungstechnik hervorgehen.

Monatliche Werkberichte, Exkursionen und Studienreisen gehören zu den Angeboten des AIV Nürnberg, die den fachlichen Austausch zwischen den mehr als 150 Mitgliedern des AIV Nürnberg vertiefen.

Prominente Gäste bei der 150-Jahrfeier

Die 150-Jahrfeier wurde in den Räumen des Neuen Museums in Nürnberg feierlich begangen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des AIV Nürnberg, Herrn Architekt Hans Rasche folgte das Grußwort des Nürnberger Oberbürgermeisters Dr. Ulrich Maly, der mit Stolz die Architektur-Abschlussarbeit seiner Tochter –zeitgemäß per Foto auf dem Smartphone- präsentierte und dabei die Bedeutung der Architekten und Ingenieure für die lebendige Baukultur hervorhob.

Prof. Dr.-Ing. Norbert GebbekenArchitektin Dipl.-Ing Marion Resch-Heckel, 1. Vizepräsidentin der Bayerischen Architektenkammer und Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken (Foto rechts), Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau überbrachten Grußworte der jeweiligen Kammern. Professor Gebbeken hob in seiner Rede die gemeinsamen Ziele von Ingenieuren und Architekten und deren tragende Rolle in unserer Gesellschaft hervor  und überbrachte die Grüße und Glückwünsche der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau: "Vielen Dank an den AIV, der uns zusammengehalten hat und uns auch weiterhin zusammenhält. Vielen Dank an die Nürnberger AIVler. Freuen wir uns auf die Zukunft, die wir mitgestalten dürfen."
Grußwort Prof. Dr. Norbert Gebbeken (PDF)

Prof. Dipl. Ing. Architekt Josef Reindl, Prof. Dr. Friedo Mosler (Tragwerke) und Prof. Dr. Joachim Stoll (Versorgungstechnik) gaben persönliche Eindrücke ihrer mehrjährigen Aktivitäten für den AIV Wettbewerb wieder und präsentierten mit Bildern verschiedener Wettbewerbsarbeiten herausragende Lösungen der jeweiligen Aufgaben.

Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang SorgeProf. Dipl.-Ing. Wolfgang Sorge (Foto rechts) nahm die Gäste in seiner Rede auf eine Reise durch die Geschichte des AIV Nürnberg mit. Zusammenfassend stellte Professor Sorge fest: "Wir können mit Anerkennung an mehrere Generationen auf eine150 jährige Geschichte zurückblicken und es ist unsere Aufgabe den AIV Nürnberg so zu gestalten, dass weiterhin die Buchstaben AIV nicht nur für Architekten und Ingenieurverein stehen sondern auch für attraktiv, innovativ und verbindend."
Rede Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Sorge (PDF)

Den Festvortrag hielt Prof. Dr. (Univ. Rom) Dr. h.c. Thomas Herzog. Er erläuterte zukunftsweisende Objektbeispiele, die aus der engen Zusammenarbeit von seinem Büro mit externen Ingenieuren entstanden sind. Prof. Herzog gehörte sicher zu den großen Architekten, die sich schon in den ersten Planungsphasen mit Ingenieuren zusammengeschlossen haben, um innovative Lösungen zu entwickeln.

Die Festversammlung mit mehr als 100 Gästen ließ den Abend bei einem kulinarischen Buffet und bei interessanten Gesprächen in fröhlicher Atmosphäre ausklingen.


 

 

[ zurück ]

 

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Kurznachrichten
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern